Jahresprogramm LBV Deggendorf

Neben unseren Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein zum LBV-Stammtisch:

Am zweiten Freitag im Monat um 19:00 Uhr im Landgasthof Zwickl (Schwarzacher Straße 3 | 94469 Deggendorf / Seebach)

April

Bildervortrag: Wiedehopf und Bienenfresser- Wärmeliebende im Landkreis Deggendorf

Freitag 01.04.22, 19:00 Uhr

Der in Bayern extrem seltene Bienenfresser als Brut-Neuankömmling im Landkreis war unter Vogelfreunden das Highlight in den letzten Jahren. Der Vogel mit dem exotisch-farbenprächtigen Gefieder gilt als Profiteur des Klimawandels.

Der Wiedehopf kann nach früher allgemein großer Verbreitung und weiterhin starker Gefährdung möglicherweise als Heimkehrer wieder Fuß fassen, zumal bekannt ist, dass er auf gezielte Schutzmaßnahmen sehr positiv reagiert.

Neben der Wärmeliebe und dem Rote-Liste-Status in Bayern vereint die beiden zweifellos die hohe Attraktivität. Somit sind sie wie geschaffen für einen gemeinsamen "Auftritt" bei diesem Vortragsabend.

 

Treffpunkt: Infozentrum Isarmündung, Maxmühle 3, 94554 Moos

Leitung: Josef Baumgartner

Anmeldung: erforderlich unter Tel.: 09938 919098 oder per E-Mail info@infozentrum- isarmuendung.de

In Kooperation mit Infozentrum Isarmündung

 

Ausstellung- Tatort Garten: Ödnis oder Oase

Freitag 01.04.22, 18:00 Uhr

Eröffnung der Fotoausstellung mit Fachvortrag:

Wir leben in einer Zeit des großen Artensterbens: Schmetterlinge, Wildbienen und viele andere Arten werden immer weniger oder sterben aus. Triste, leblose Vorplätze, Balkone und "Gärten" verstärken diesen Abwärtstrend. Wir könnten stattdessen versuchen, Tieren und Pflanzen einen Platz zu geben, so dass sie überleben können. Auch für uns Menschen schaffen wir so echte Wohlfühl-Oasen. Die Ausstellung zeigt Bilder, auf denen zu sehen ist, wie die Natur sich sogar im kleinsten Winkel entfaltet, wenn man sie nur lässt. So entsteht ganz unverhofft ein Blickfang, der zum Verweilen einlädt. Siedlungsräume könnten auf diese Weise wieder Räume der Begegnung werden, wo Menschen gerne zu Fuß unterwegs sind, sich aufhalten und miteinander ins Gespräch kommen.

Die Ausstellung wird begleitet von Gartenbesichtigungen in und um Hengersberg und einer Pflanzaktion. 

 

Treffpunkt: Bücherei Hengersberg, Passauer Str. 4, Hengersberg

Hinweis: Die Ausstellung ist bis Freitag 13. Mai während der Öffnungszeiten der Bücherei Hengersberg (Montag 10- 13 Uhr), Mittwoch und Freitag 14- 17 Uhr) zu sehen.  

In Kooperation mit Bücherei Hengersberg und BN Kreisgruppe Deggendorf

Vortrag: Das Jahr 2021, Beobachtungen, Eindrücke, Gedanken

Freitag 08.04.22, 19:00 Uhr

Offenes Monatstreffen

Auf Safaris in fernen Ländern zu gehen ist „in“. Doch was ist bei uns eigentlich zu sehen und zu erleben? Welche Schätze und spannende Beobachtungen hat unsere Natur zu bieten?

 

Der Vortrag berichtet von der Lebensvielfalt und ihren Dynamiken vor unserer Haustüre.

Referent: Werner Oertel 

Vogelstimmenwanderung: Hören, Sehen, Staunen

Samstag 09.04.22, 8:00 Uhr

Was zwitschert hier? Wer flattert da? Gemeinsam mit Natur- und Landschaftsführer Frater Ludwig Schwingenschlögl tauchen wir in die musikalische Welt der Vögel ein. Jeder Vogel hat einen anderen Gesang mit dem er den Frühling ankündigt. Gemeinsam spazieren wir entlang der Donau und lassen uns von der Vielfalt der heimischen Vögel überraschen. Dabei vergehen auch die Stunden wie im Fluge.

 

Leitung: Frater Ludwig Schwingenschlögl

Treffpunkt: Basilika Niederalteich

Dauer: ca. 2,5 Std.

Besonderer Hinweis: Bitte festes Schuhwerk und Fernglas mitnehmen.

In Kooperation mit BN Deggendorf, Infozentrum Isarmündung und dem Naturpark Bayerischer Wald e.V. 

Artenschutz Exkursion: Vom Allerweltsvogel zum Sorgenkind - Mit der Gebietsbetreuerin zu Besuch bei den Kiebitzen

Samstag 23.04.22, 9:30 Uhr- 11:30 Uhr

Drastische Bestandseinbrüche von deutschlandweit fast 90% machen den einstigen Allerweltsvogel Kiebitz nun zum großen Sorgenkind im Naturschutz. Als Bodenbrütern ist er vielen Gefahren ausgesetzt. Um erfolgreich sein Nest auszubrüten und seine Küken großzuziehen, braucht es vielerorts aktiven Schutz und gute Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Vogelschutz. Die Gebietsbetreuerin nimmt Sie mit zu Besuch bei Kiebitz und Co. im Naturschutzgebiet „Runstwiesen und Totenmoos“. Neben schönen Beobachtungen von Kiebitz, Brachvogel und anderen Wildtieren gibt es spannende Infos und Geschichten zum aktiven Schutz dieser bedrohten Vögel.

 

Leitung: Alina Rudolf (Gebietsbetreuerin Donautal), Nicole Waas (LPV Deggendorf) und Matthias Zarte (LPV Deggendorf)

Treffpunkt: Parkplatz an der Betriebsstraße (Feinmechanik Hacker) in Neuhausen (Gemeinde Offenberg) Um Anmeldung bei alina.rudolf@lbv.de oder 01624199205 wird gebeten

Hinweis: Wenn vorhanden, bitte Fernglas mitbringen.

In Kooperation mit der BN Ortsgruppe Bernried- Metten- Offenberg, LPV und dem Infozentrum Isarmündung

Strukturverbesserung und Renaturierung im Isarmündungsgebiet

Samstag 30.04.22, 9:00- 13:00 Uhr

Im Isarmündungsgebiet werden seit Jahren Maßnahmen zur Renaturierung von Fluss und Aue umgesetzt. Mit diesem gemeinsamen Projekt wollen Wasserwirtschaft und Naturschutz die einzigartige Auenlandschaft bewahren und aufwerten.

Viele Elemente der ehemaligen Wildflusslandschaft sind noch vorhanden und können zu neuem Leben erweckt werden.

Bei der Veranstaltung werden die Planungen erläutert und Maßnahmen vorgestellt, die sich bereits in unterschiedlichen Entwicklungsstadien befinden.

Nach einem kurzen Einführungsvortrag in das Thema wird eine Exkursion zur Isar angeboten.

Es werden dabei die Grundzüge, Möglichkeiten, Zwangspunkte und Grenzen von Maßnahmen zur Renaturierung erläutert.

Dazu können viele Details des Wasserbaus und der Landschaftspflege erläutert werden, die zu einer naturnahen Entwicklung der Fluss- und Auenlandschaft beitragen.

 

Referenten: Hermann Waas, Clemens Berger (Wasserwirtschaftsamt Deggendorf)

Treffpunkt: Parkplatz Infozentrum Isarmündung (Dr. Georg Karl Haus), Maxmühle 3, 94554 Moos

Besondere Hinweise: Witterungsangepasste Kleidung und Schuhwerk (evtl. Gummistiefel) erforderlich.

In Kooperation mit dem Wasserwirtschaftsamt Deggendorf, BN und dem Infozentrum Isarmündung

Mai

Vogelwelt der Isarauen

Samstag, 07.05.22, 8:00- 11:00 Uhr

Auf dieser geführten Wanderung im Isarmündungsgebiet bietet sich für jedermann die Möglichkeit, den hier vorkommenden beeindruckenden Artenreichtum an Vögeln zu beobachten und ihre Stimmen kennen zu lernen.

Meist schon am Ausgangspunkt gibt es einen ersten Überflug zu bestaunen und während den ersten Metern durch den natürlichen Auwald lassen sich aus dem morgendlichen Vogelkonzert u.a. Zilpzalp und Zaunkönig schnell heraushören. In den offenen Gebieten wird sich sicher die Goldammer melden und aus den Schilfzonen darf mit dem Ruf des Blaukehlchens gerechnet werden. Aber wer weiß? Vielleicht reiht sich in die Artenliste diesmal noch eine ganz besondere Rarität mit ein!

 

Leitung: Dekan Heinrich Blömecke

Treffpunkt: Infohaus Isarmündung

Teilnehmerkreis: Für Erwachsene jeden Alters und Familien mit Kindern ab etwa 11 Jahren.

Aufgrund der Pandemie ist für diese Exkursion eine Anmeldung erforderlich.
Anmeldung: per E-Mail deggendorf@lbv.de  
Hinweise: Witterungsangepasste Kleidung und Schuhwerk  sind erforderlich. Fernglas empfehlenswert.

In Kooperation mit dem Infozentrum Isarmündung

Stunde der Gartenvögel- Die Vogelwelt und Vogelstimmen in den Isarauen und naheliegenden Gärten

Samstag 14.05.22, 8:00- 11:00 Uhr

An diesem Wochenende findet die "Stunde der Gartenvögel" statt, bei der jeder seine Vogel-Beobachtungen im eigenen Garten oder im nächsten Park zählen und melden kann. Die Ergebnisse werden wissenschaftlich ausgewertet. Mehr Informationen unter https://www.lbv.de/mitmachen/stunde-der-gartenvoegel.

Die Kreisgruppe des Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. lädt zur geführten Exkursion ein, bei der jeder seine Artenkenntnisse wieder auffrischen kann. Und wer weiß, vielleicht gibt es dabei ja auch wieder die Chance auf eine "Erstsichtung"?

 

Leitung: Frater Ludwig Schwingenschlögl

Treffpunkt: Gasthof Georgenhof, Altholzstrasse 9, Deggendorf-Fischerdorf

Anmeldung: nicht erforderlich 

Besondere Hinweise: Wenn vorhanden bitte Fernglas mitbringen!

In Kooperation mit dem BN und dem Infozentrum Isarmündung

Juni

Insektensommer- Insektenrally für alle

Samstag 04.06.22

Treffpunkt: Infozentrum Isarmündung, Maxmühle 3, 94554 Moos

 

Weiter Infos folgen in Kürze.

 

In Kooperation mit Infozentrum Isarmündung und NABU naturgucker.de

 

Das besondere Monatstreffen - Naturbaden im Himmelreich

Freitag 10.06.22 18:30 Uhr

Erleben Sie unsere schöne Natur mit allen Sinnen!

Wir wandern ein kurzes Stückchen am Himmelreich in den Wald hinein. Dort wollen wir die Natur gemeinsam aus einer anderen Perspektive kennen und erfahren lernen. Denn das bewusste Verweilen im Wald fördert die körperliche und geistige Entspannung, stärkt die Gesundheit.

Waldbaden stammt ursprünglich aus China bzw. Japan und wird inzwischen auch wissenschaftlich genauer untersucht.

 

Dauer: bis ca. 21:00 Uhr 

Treffpunkt: 18.30 Hauptbahnhof, Deggendorf (Fuß-/ Fahrgemeinschaften) bzw. 18:45 Uhr am Hochhaus Falkensteinstraße/ Ecke Pröllerstraße 

Leitung: Carmen Prinz

Weitere Informationen: unter 0991/ 24486 

16. Tag des Storches

Freitag 17.06.22, 15.00- 17:00 Uhr

Blick auf das Hengersberger Storchennest und viele aktuelle Informationen rund um den Weißstorch

Treffpunkt: Feuerwehrhaus, Passauer Straße 15, Hengersberg

Leitung: Martin Sigl (LBV) und Bürgerinitiative Hengersberg 

In Kooperation mit der Bürgerinitiative Hengersberg

Edelsteine der Lüfte - Libellen im Isarmündungsgebiet

Samstag 18.06.22, 13:30 Uhr

Das Isarmündungsgebiet mit seinem Reichtum an natürlichen und auch künstlich angelegten Still- und Fließgewässern bietet Lebensraum für eine große Vielfalt an Libellen. Darunter sind sehr seltene Arten zu finden und auch einige, die sich im Zuge des Klimawandels weiter Richtung Norden ausbreiten, so etwa die Feuerlibelle, die Frühe Heidelibelle oder die Kleine Königslibelle. Die Gewässer um das Infozentrum bieten Gelegenheit, diese faszinierenden Flugkünstler aus nächster Nähe zu betrachten.

Leitung: Walter Hanschitz-Jandl

Treffpunkt: Infozentrum Isarmündung (Dr. Georg Karl Haus), Maxmühle 3, 94554 Moos 

Hinweis: Bitte Fernglas mitnehmen!

Weitere Informationen unter Tel. 0991- 4425.

In Kooperation mit Bund Naturschutz und Infozentrum Isarmündung

August

Sensen, dengeln und wetzen - nachhaltig mähen mit der Sense

Samstag 27.08.22, 9:00 Uhr

Sensenmähen – nur mehr ein museales Handwerk oder eine Chance für eine nachhaltige Pflege von Gärten, Streuobstflächen und kleineren Wiesen? Die Bewirtschaftung der Wiesen und Felder mit der Sense hat unsere Kulturlandschaft geprägt wie kein anderes Hand-Werkzeug.

Im Kurs erlernen Sie Schritt für Schritt das Mähen mit einer individuell abgestimmten und eingestellten Sense. Damit die Sense scharf bleibt, beschäftigen wir uns mit verschiedenen Dengel- und Wetztechniken. Diese können Sie selbst ausprobieren.

 

Sensenmähen ist ökologisch, gesund und verursacht keinen Lärm. Wenn Sie den Garten oder die Wiese wieder so pflegen möchten, dass Klein- und Kleinstlebewesen Nahrung und Lebensraum finden – steigen Sie um auf die Sense.

 

Treffpunkt: Naturoase Reindobl, Schöllnach

Leitung: Georg Zellner, Sensenlehrer und BIO-Imker, LBV KG Deggendorf

Zusatzinfo:  Kursgebühr 110 €/Person. Alle Sensen und Werkzeuge werden für die Kursdauer gestellt. Vorhandene Sensen können mitgebracht werden. Die Angabe der Körpergröße ist erforderlich, um angepasstes Übungsmaterial bereitstellen zu können. Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung erforderlich. Für Kinder ab 12 Jahren geeignet.

Anmeldung: bis zum 25.08 um 12 Uhr unter 09922 8024 80; Angabe der E-Mail-Adresse notwendig. 

In Kooperation mit Naturpark Bayerischer Wald e.V. und Naturoase Reindobl