Aktuelles aus dem Landkreis Deggendorf

Das Braunkehlchen ist unser Vogel des Jahres 2023!

Deutschland hat einen neuen Vogel des Jahres: 2023 trägt das Braunkehlchen den Titel und löst damit den Wiedehopf ab. Bei der dritten öffentlichen Wahl, die der bayerische Naturschutzverband LBV (Landesbund für Vogel- und Naturschutz) gemeinsam mit seinem bundesweiten Partner NABU jährlich durchführt, erreichte das Braunkehlchen mit 58.609 (43,47 Prozent) Stimmen den ersten Platz.

Auf dem Siegertreppchen folgen der Feldsperling mit 24.292 (17,99 Prozent) und der Neuntöter mit 22.059 (16,36 Prozent) Stimmen. Platz vier und fünf der Wahl belegen der Trauerschnäpper mit 21.062 (15,62 Prozent) und das Teichhuhn mit 8.797 (6,53 Prozent) Stimmen. Deutschlandweit haben in diesem Jahr 134.819 Vogelbegeisterte ihre Stimme abgegeben. Wir freuen uns, dass auch in Bayern die Wahlbeteiligung mit über 19.500 Stimmen erneut sehr hoch ist.

.... mehr Infos

Gedenken an einen Freund

Gemeinsame Gedenkfeier - Totenbrett in Raindobl aufgestellt

Im Dezember 2020 starb plötzlich und unerwartet unser Mitglied und amtierender Schatzmeister Dr. Norbert Ephan. Er fehlt uns bis heute. Deshalb wollen wir ihm hier noch einmal Raum geben und an ihn erinnern:  

 

Ursprünglich aus Thüringen, kam Norbert 1985 zusammen mit seiner Frau Jutta nach Bayern; 2006 schlug das Paar auf einer Hofstelle bei Schöllnach neue Wurzeln.

Diese ehemalige Landwirtschaft haben die Ephans in ein Naturjuwel umgewandelt und mit Hecken, Teich und Magerrasen Lebensräume für viele bedrohte Arten geschaffen.
Als Jutta schwer erkrankte, pflegte Norbert sie über mehrere Jahre bis zu ihrem Tod 2019.

 

Norbert war viel mehr als unser Kassenführer. Er hat im LBV jeden Ball aufgefangen, den wir ihm zugeworfen haben. In der Praxis, indem er maßgeblich an den Pflegemaßnahmen für die LBV-Flächen im Landkreis mitwirkte – wie auch in der Theorie, indem er zuverlässig für Recherchen und für die Erarbeitung neuer Themen zur Verfügung stand. Auch betreute er den Internet-Auftritt der Kreisgruppe. Sein Tag muss weit mehr als nur 24 Stunden gehabt haben, denn es gab da viel wissenschaftliche Neugier und immer noch genug Zeit, um sich der Erforschung von Moosen zu widmen.  Er war Natur- und Artenschützer mit Leib und Seele.

Mit Norbert haben wir einen sehr geschätzten und verdienten Vereinskollegen und guten Freund verloren. Er hinterlässt eine große Lücke.


Es ist uns ein großes Anliegen, das von ihm Geschaffene zu bewahren: Das Ehepaar Ephan hatte beizeiten seine „Naturoase Reindobl“ in die Stiftung „Nationales Naturerbe“ eingebracht, um sie dauerhaft für die Natur zu erhalten. Wir setzen uns als LBV-Kreisgruppe vor Ort dafür ein, dass die Grundstücke in Reindobl weiterhin in seinem Sinn für den Erhalt der Vielfalt entwickelt werden.

 

Wer mehr über Norberts Projekt(e) erfahren möchte, kann dies unter folgender Adresse: https://www.reindobl.de/

Achtung: Termin muss verschoben werden!

"Kiebitzretter gesucht! - Eine Einführung zum praktischen und sinnvollen Kiebitzschutz auf Ackerflächen"

ursprünglich geplant am Donnerstag, 6.10., 19.00 Uhr. Termin muss verschoben werden!

Leider müssen wir den Vortrag kurzfristig absagen. Ein Ersatztermin ist im Moment noch nicht bestimmt, ist aber in der nächsten Zeit geplant. Sobald ein Datum feststeht, werden wir es hier wieder ankündigen. Wir freuen uns auf den neuen Termin und hoffen, dass Sie dann alle Zeit haben, mit uns zusammen über den Kiebitz und dessen Schutz zu sprechen.

Mit der Gebietsbetreuerin Alina Rudolf vom LBV und Matthias Zarte und Nicole Waas vom Landschaftspflegeverband Deggendorf.

 

Mitanand füranand - der Rundbrief für Niederbayern

Sein Name ist Mitanand Füranand, sein Anliegen ist informieren, anregen, vernetzen: der Rundbrief des LBV Niederbayern von den Kreisgruppen für die Kreisgruppen. Der Rundbrief richtet seinen Blick gezielt in die verschiedenen Regionen. Dorthin, wo es mit der Naturschutz-Arbeit in Niederbayern ganz konkret wird  mit ihren Erfolgen und Herausforderungen, mit ihren wiederkehrenden Aktionen, aber auch mit den Ereignissen, die spontanes, neues Handeln erfordern. Und dies alles mit dem beispielhaften Einsatz und Engagement von Menschen, die sich dem Erhalt der Natur und der Artenvielfalt verschrieben haben, wie sie auf den kommenden Seiten lesen werden.

 

Verfasserin: Petra Heike Schneider (LBV-Kreisgruppe Landshut)

Fledermauskontrolle am Geiersberg

LBV Aktive der Kreisgruppe Deggendorf betreuen seit vielen Jahren Fledermauskästen im Landkreis. Unter anderem am Geiersberg werden künstliche Spaltenquartiere angeboten, um ein zusätzliches Quartierangebot zu schaffen und mehr über die Artenzusammensetzung zu erfahren.

Aktuell war wieder eine Gruppe Aktiver unterwegs um zwei Kastengruppen zu kontrollieren, die letztes Jahr neu aufgehängt worden sind. Bisher wurden sie noch nicht von Fledermäusen angenommen. Aber sie konnten bei dieser Gelegenheit gereinigt werden. Vielleicht kommt in den nächsten Wochen noch ein Tier auf dem Weg ins Winterquartier vorbei und findet einen geeigneten Unterschlupf.

Das Projekt wird von der Regierung von Niederbayern aus Geldern des Bayerischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Lust selbst aktiv zu werden und nächstes Jahr in den Fledermausschutz hineinzuschnuppern? Gerne unverbindlich melden unter niederbayern@lbv.de

Neues Halbjahresprogramm 2022

LBV Programm Deggendorf -- 2. Halbjahr 2022
LBV Programm DEG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

Projekt "Vogelfreundlicher Garten" im Landkreis Deggendorf

Mit viel Engagement beteiligen sich im Landkreis derzeit sechs Aktive an der vom LBV und dem Bayerischen Artenschutzzentrum am LfU gestarteten Kampagne "gArtenvielfalt",  durch die besonders vogelfreundliche und artenreiche Gärten wertgeschätzt und ausgezeichnet werden. 

Über den ersten der im Rahmen der Kampagne ausgezeichneten Gärten berichtet ausführlich die Lokalpresse.

Artikel Vogelfreundlicher Garten im aktuell vom 15. Juni 2022
Artikel_Vogelfreundlicher_Garten_aktuell
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Ihre Fragen - Unsere Antworten

LBV-Naturtelefon - 09174 / 4775-5000

Der heiße Draht zu (fast) jeder Frage rund um die Natur

Ehrenamtliches Vogelnotruftelefon für verletzte Wildvögel - 0171 / 4087252

Ihre Anlaufstelle für verletzte Vögel

LBV-Bezirksgeschäftsstelle Niederbayern - 09421 / 9892810

Ihr Ansprechpartner für regionale Anliegen aus dem Landkreis Deggendorf


Lernen Sie uns kennen - wir freuen uns, Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Unsere Artenschutzprojekte

Dank der Mitarbeit von Behörden, Landwirten und Ehrenamtlichen ist es unserer Kreisgruppe möglich, Artenschutzprojekte wie:

  • Wiesenweihe
  • Schleiereule
  • Fledermaus

zu betreuen. 

Unsere Biotope

Auch der Biotopschutz liegt unserer Kreisgruppe am Herzen.


Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV