Übersicht der Berichte des Jahres 2022

Aufbau des Wiesenbrüterschutzzauns in Stauffendorf und Offenberg

Großzäune um Wiesenbrütergebiete dienen dazu, die Brut der vom Aussterben bedrohten Großen Brachvögel vor Fressfeinden, wie Füchsen, zu schützen. Im Landkreis Deggendorf gibt es die Gebiete bei Stauffendorf und bei Offenberg, die noch von wenigen Großen Brachvögeln besiedelt werden. Daher sind auch wie die letzten Jahre in diesen Gebieten vor der Brutzeit Elektrozäune aufgebaut worden. Koordiniert wird das Ganze von der Gebietsbetreuerin für die Wiesenbrüter im Donautal, Alina Rudolf. Am 01.04.2022 sind mit freiwilligen Helfern die Vorbereitungen für den Aufbau getroffen worden. Es sind Holzpfosten gesetzt worden und es ist weiteres Material zu den Flächen transportiert worden. Am Samstag, den 02.04.2022, konnten dann die 9 Ehrenamtlichen und die Gebietsbetreuerin damit beginnen die Plastikpfosten zu setzen und die Litzen, auf welche dann die Spannung angelegt wird, rundherum zu ziehen. Durch die tatkräftige Unterstützung der Helfer und trotz des bescheidenen Wetters, konnten beide Zäune am gleichen Tag fertig gestellt werden. Nun kann die Brut der Brachvögel starten!

 

Weitere Informationen zur Gebietsbetreuerin für die Wiesenbrüter im Donautal und Ihre Arbeit im Landkreis Deggendorf finden Sie hier.

Gemeinsam aktiv für wertvolle Flächen in der Gundelau

Die LBV Kreisgruppe Deggendorf betreut seit über 40 Jahren wertvolle Flächen in der Gundelau bei Niederalteich. Heuer im Winter war wieder mal ein aktiver Einsatz Freiwilliger gefragt: Die Durchfahrt zwischen den Flächen wurde mit der Zeit immer enger. Es war höchste Zeit Sträucher und Bäume soweit einzukürzen, dass der Landwirt, der uns vor Ort tatkräftig bei der Mahd der Flächen unterstützt, wieder durchfahren kann. Martin Sigl kümmerte sich nicht nur um die perfekte Organisation, sondern auch um eine stärkende Brotzeit. Wer Lust hat, selbst einmal aktiv mitzuarbeiten, kann sich gerne bei uns melden.